Opiskella ahkerasti Virossa- Study hard in Estionia

11April2013

Sitzen gerade auf dem Hotelzimmer in Tartu. (Estonia)

Sind am Montag mit der Fh nach Estland gefahren. Zunächst mit dem Zug nach Helsinki, dann mit der Fähre nach Tallinn und dann mit dem Bus nach Tartu (Gut, dass wir Zug, Fähre und Bus fahren mittlerweile perfektioniert haben)

Das Beste an Estland ist, es ist GÜNSTIG!!!
Alkohol ist sogar teilweise günstiger als in Deutschland. Auch alles andere ist erschwinglich...da kostet ne Mascara mal nicht 25 Euro oder ein Bier (0,33l)  6 Euro.

Wir befinden uns in der zweitgrößten Stadt in Estland: Tartu. Tartu hat ca.100.000 Einwohner. Es ist 2,5 Stunden von Tallinn entfernt. Eine kleine aber sehr moderne Stadt.

Hier studieren wir an der Tartu University of Applied Sciences...eigentlich ist das meiste ziemlich ähnlich zu Finnland. Temperaturen, Umgebung, Lehrstil, Sprache, usw. Die Menschen hier sind jedoch zurückhaltender und unfreundlicher als die Finnen. Gegrüßt wird hier gar nicht und das Konzept "Der Kunde ist König" haben die hier auch nicht verstanden. Dafür gibt es überall, wirklich ÜBERALL, Internet. Sogar die Busse sind damit ausgestattet.

Estland ist wirklich ein tolles Land, vor allem Tallinn ist eine sehr schöne Stadt.

Grüße an Deutschland <3

Dominik und Josy

Fähre Tallinn Tallinn University Hotelzimmer Shopping Rathaus Botanischer Garten Slowakei, Tschechien und Deutschland in Tartu Alte Universität von Tartu Kriche Tartu Father and Son

Ruotsissa emme ole, venäläisiksi emme halua, olkaamme suomalaisia- Schweden sind wir nicht, Russen wollen wir nicht, lasst uns Finnen sein

01April2013

Sitzen mal wieder beim Mc Donalds in Helsinki und warten auf den Zug bzw. das Flugzeug.

Heute ist es schon wieder soweit...Ines und Asti reisen zurück nach Deutschland und wir nach Seinäjoki. Unsere Tage in Helsinki und Stockholm sind viel zu schnell vorbei gegangen. Aber irgendwie sind wir auch froh dass es nun wieder stressfreier wird...
Am Mittwoch gegen 15 Uhr kamen Ines und Astrid in Helsinki an. Nachdem wir eingecheckt und den ersten Schreck vom Hotelzimmer verdaut hatten sind wir auf den Olympia- Turm und haben uns Helsinki von oben angesehen.

Ankunft Helsinki Olympia Turm Olympia Turm Olympia Turm Olympia Turm Aussicht Olympia Turm Olympia Turm

Am Donnerstag hatten wir wahnsinnig schönes Wetter. Da wussten wir ja noch nicht, dass es noch besser geht... gleich in der Früh sind wir nach Suomenlinna. Morgens ist Helsinki wie ausgestorben. Die Finnen scheinen erst ab 11 Uhr fit zu werden. Zu diesem Zeitpunkt waren wir schon mit der Besichtigung von Suomenlinna fertig....Suomenlinna ist eine Festung/ Insel in der Nähe von Helsinki. Sie diente früher der Abwehr gegen die Russen...
Wir hatten Glück und der Fischmarkt war geöffnet...

Fortress Suomenlinna Suomenlinna Suomenlinna Suomenlinna Suomenlinna Suomenlinna Suomenlinna Suomenlinna Suomenlinna Fischmarkt


Daraufhin sind wir ins Designmuseum, in dem Astrid, Dominik und ich extrem inspiriert wurden :) Ines konnte sich wenigstens noch ein bisschen mit dieser abstrakten Kunst identifizieren... Wir verbrachten auch den restlichen Tag damit uns verschiedene Sehenswürdigkeiten anzusehen. Am meisten begeistert waren wir alle von der Kathedrale von Helsinki, die von den Russen damals erbaut wurde und somit auch dessen Stil verkörpert. Auch die Rock Church war einzigartig...

Rock Church Rock Church Design Museum Chatetral Chatetral Sibelius Monument Sibelius Monument Sibelius Monument

Am Freitag sind wir mit der Fähre nach Stockholm gereist. Wir hatten uns unter Fähre auf jeden Fall nicht das vorgestellt was uns erwartete...es war wie ein kleines Dorf. Mit einem Casino, Spa, Night Club, Einkaufsmeile, Restaurants, Sauna, Karaoke Bar, Irish Pub etc.
Also wir hätten auch 1 Woche bleiben können :)
Jedoch haben Ines und ich feststellen müssen, dass reisen mit der Fähre nur ohne Schlaf möglich ist, denn Nachts fanden wir das alles nicht mehr ganz so toll...

Fähre Fähre Fähre Fähre Fähre Fähre
Fähre Fähre Fähre Fähre  Fähre Fähre

Am Samstag um 10 Uhr kamen wir in Stockholm an...wer denkt das Finnland teuer ist war noch nie in Schweden. Außerdem haben wir nun den Euro zu schätzen gelernt, denn das ständige umrechnen und tauschen macht keinen Spaß.
Wir haben uns ein Hop-on / Hop- off Ticket besorgt und sind los...haben uns alle Aussichtsstellen und den Royal Palace angesehen. Am Ostersonntag konnten wir das Ticket auch noch nutzen und haben damit die Zeit bis zur Fähre überbrückt. Ines und Astrid war etwas bange vor dem Hotel...denn wir hatten das gleiche wie in Helsinki gebucht...aber unbegründet, dann Omena Hotel ist nicht gleich Omena Hotel. In Stockholm war es auf jeden Fall 3* wert.

Über Schweden waren wir geteilter Meinung: Astrid und Dominik fanden es total schön. Ines und ich hingegen finden Finnland schöner...nicht wegen den Gebäuden, sondern der Menschen wegen. Finnen sind gechillter als Schweden (aber Schweden sind immer noch gechillter als Deutsche)

Gruppenfoto Schweden Royal Palace Royal Palace Ausblick Schweden Ausblick Schweden Ausblick Schweden Sonnenuntergang Fähre


Dinge die Ines und Astrid aber auch wir wohl nie mehr vergessen werden:
- das Wetter in Finnland ist nicht immer schlechter als in Deutschland
- in Finnland kann man über die Straße gehen und jeder bremst
- alle in Finnland sind laktoseintolerant
- Wasser ist in Finnland und Schweden immer kostenlos
- Finnland und Schweden haben 1 Std. Zeitverschiebung
- Der König in Schweden ist eigentlich nur teuer
- Schlafen in einer Fähre ist nicht unbedingt empfehlenswert, jedoch ist Fähre fahren toll
- Alkohol ist in beiden Ländern sehr teuer

Viele Grüße aus dem sonnigen Finnland
Wir freuen uns sehr wieder in Seinäjoki zu sein.

Dominik und Josy

Nordlicher Polarkreis - Arctic Circle

27März2013

Gerade sind wir nach 15 Stunden Busfahrt in Helsinki angekommen. Somit sind wir in dieser Nacht einmal durch ganz Finnland gefahren (von Norden nach Süden).
Unser Lappland Trip hat am Freitagabend gestartet. Wir waren zu viert. Uns begleiteten Toni und Lisa. Zwei echte Ostdeutsche...außer bei den Uhrzeiten haben Bayrisch und Ostdeutsch wenig gemeinsam ;)


Zunächst kam der Bus erst einmal zu spät und als wir den Bus betraten, haben wir uns zum ersten Mal wie in einem anderen Land gefühlt. Aber nicht wie in Finnland!!! Die deutsche Sprache diente die letzten Tage als Geheimsprache. Der Bus war gefüllt mit chinesischen Gesichtern...ab und zu mischte sich ein Indisches darunter.
Wir kamen zunächst in Kemi an. Wo wir einen Ausflug ins Snow Castle machten. Eine Kapelle, Hotelzimmer, eine Rodelbahn, eine Rutsche etc. und das alles aus Eis. Meist waren die Skulpturen sogar noch beleuchtet. Anbei einige Bilder :)


Danach besuchten wir den Nicolaus. Lisa und ich waren leider so mit Marimeco beschäftigt, das wir ihn fast verpasst hätten. Da Dominik und Toni jedoch mittlerweile geübt sind uns Druck zu machen...haben wir ihn noch gesehen und auch ein Foto gemacht. Der Santa Claus konnte sogar ein wenig Deutsch. Was man ja auch erwarten kann :)


Am Abend haben wir unser Cottage bezogen. Das eindeutig sauberer und auch besser ausgestattet ist als unser Apartment in Seinäjoki. Jedoch wurde ein Inder bei uns im Cottage mit untergebracht. Die ganze Wohnung, die Kleidung, die Haare etc. rochen nach indischen Gewürzen. Und wir wurden täglich mit Chai Latte versorgt, was nicht zu unserem Lieblingsgetränk wird. Lisa und ich konnten uns jedoch glücklich schätzen dass wir überhaupt einen bekommen haben, denn geredet hat er nichts mit uns. Es lebe die Emanzipation!


Am Abend wurde uns sogar noch einmal das Glück zu teil Nordlichter zu sehen. Nicht so stark wie in Seinäjoki aber es waren auf jeden Fall welche.
Am nächsten Tag sind wir Husky- Schlitten gefahren. Der absolute Wahnsinn. Und wir hatten auch noch perfektes Wetter. Besser hätte es nicht laufen können. Am Nachmittag sind wir zum Rodeln. Die längste Rodelstrecke in Europa --> 1,5 km. Aber...was mir erst auf dem Weg bewusst wurde ist, dass man auch 1,5 km nach oben gehen muss. Gerodelt sind wir somit nur einmal :)


Am Montag sind wir Snowboard und Ski gefahren. Saariselkä ist nämlich ein Touristen Skigebiet. Wir hatten 0 Grad und Sonnenschein. Am Abend haben wir dann noch einmal den 1,5km Berg erklimmt um Nordlichter zu sehen. Leider war es zu bewölkt.

Gestern waren wir noch Ice Karting. So etwas wie Go-Kart, nur auf Schnee und Eis. Naja wir Mädels waren nicht so begeistert. War eher als würde man einen Rasenmäher fahren. Die Jungs hingegen waren begeistert.

Wir warten gerade auf Ines und Astrid :) Berichten die Tage mal aus Helsinki oder Stockholm.

Viele liebe Grüße nach Deutschland

Fühlt euch gedrückt.


Dominik und Josy

Zugfahrt Seinäjoki - Tampere Zugfahrt Seinäjoki - Tampere Busfahrt    Busfahrt Kemi Snowcastle Kemi Snowcastle Kemi Snowcastle Kemi Snowcastle Kemi Snowcastle Kemi Snowcastle - Watten!! Santa Claus Village Santa Claus Village Santa Claus Village Santa Claus Village Santa Claus VillageSanta Claus Village Unser Cottage Dominik Cottage Husky Farm   Husky FarmHusky Farm Husky Farm Husky Farm Husky Farm Husky Farm Husky Schlitten Husky Schlitten Husky Schlitten Husky Schlitten Husky Schlitten Rodeln Aussicht Rodeln Rodeln Rodeln Unser Bus und unser Dominik :) Skifahren Dominik, Josy und Lisa Skifahren Skifahren Ice Karting Ice Karting Ice Karting Ice Karting Unser Inder

Revontulet- Northern lights

17März2013

- Unerwartet kommt oft -

Gerade als ich den Dominik fast im Watten geschlagen hätte...kam der Anruf von Sarah..NORDLICHTER!!!

Wir haben sie tatsächlich gesehen! Seht selbst...

Nordlichter Seinäjoki Nordlichter Seinäjoki Nordlichter Seinäjoki

Ruma Tanssi ja ruma ostoskeskus - Hässlicher Tanz und hässliches Shopping Center

17März2013

Unsere Woche begann ziemlich stürmisch...auch für finnländische Verhältnisse gab es hier einen untypischen Wetterumschwung. Es gab 40 cm Neuschnee inkl. Schneestürme und am nächsten Tag -26 Grad. Da aber das SEHR wichtige Fussballspiel für die Jungs anstandt (Schalke vs. Galatasary) mussten wir alle aus dem Haus um uns dieses Spiel anzuschauen. Zur Freude unserer türkischen Freunde gewann Galatasary...seit diesem Tag hören wir ständig nur "We did it".

Am Dienstag tat es Seinäjoki der ganzen Welt nach und veranstaltete einen Harlem Shake in der University. Dominik nahm selbstverständlich daran teil und zeigte seine Tanzkünste...

Anbei der Link: http://www.youtube.com/watch?v=OmHmYQaBdvM

Nach einem Fussballmatch am Freitag Nachmittag haben wir den restlichen Tag im Krankenhaus verbracht. Verdacht auf Leistenbruch!!!
Aber von vorne...Dominik erwähnte am Nachmittag nebenbei, dass seine Leiste irgendwie geschwollen sei. Dank Google hat er eine eigene Diagnose gestellt: LEISTENBRUCH!
Daraufhin sind wir sofort ins Krankenhaus...die Ärztin konnte jedoch keine eindeutige Diagnose stellen (da war Dominik´s Diagnose dank Google schneller und konkreter)
Mittlerweile geht es ihm wieder gut und die Schwellung ging zurück.

Am Abend sind wir auf Isas Geburtstagsparty gewesen...der sich von uns Samen gewunschen hatte. Wie es scheint ist das in der Türkei ein ziemlich fantastisches Geschenk.

Heute waren wir in Turi. Dort waren wir im zweit größten Shopping Center in Finnland. Was außerdem eines der "ugliest buildings world wide" ist. Was wir auch von den Klamotten, die es dort zu kaufen gab, behaupten können.

Einen schönen Sonntag

Grüße
Dominik und Josy

Schneesturm Montag Schneesturm Montag Neuschnee Isa´s Birthday Party Isa´s Birthday Party Isa´s Birthday Party Isa´s Birthday Party It´s working!  Isa and Josy Speed- Dating Turi Shopping Mall

 

 

punkista sipuli periaate- vom Punk zum Zwiebelprinzip

10März2013

Nun sind wir schon über eine Woche hier in Seinäjoki. Mittlerweile fühlen wir uns
hier wie zu Hause...wer hätte gedacht dass es so schnell geht. :)

Letzte Woche waren wir auf unserer ersten Studentenparty hier in Finnland und beim Ice
Fishing.

Aber von Anfang an... die ganze Woche sind wir fleißig in unseren Finnisch- und
Englischkurs gegangen...und am Mittwoch stand dann die Studentenparty unter dem
Motto "Punk" an...das lustige ist, dass viele in Finnland richtige
Punks sind und es somit definitiv leichter hatten als wir. Unser türkischer
Freund Fathi, hat das auch irgendwie nicht ganz verstanden und hat zu einer
Finnen gesagt..."You look really originally." ;)

Da Seinäjoki zwar wenig Einkaufsmöglichkeiten zu bieten hat...jedoch jede Menge
Kostümshops war es gar nicht so schwer das passende zu finden.

Viele der Leute kamen in Ganzkörper anzügen...was uns ziemlich verwundert und vor
allem dem Dominik sehr amüsiert hat...bis wir verstanden hatten, dass das die
Schuluniform ist. :)

Die Party fand in Karma statt...jeder bekommt als Geschenk einen Aufnäher für
seine Schuluniform... Das Karma erinnert sehr an das Cube in Weiden. Außer dass
dort eine kleine Karaokebar inbegriffen ist. Das werden wir nächste Woche mal
testen...aber das singen überlassen wir lieber dem Dominik...

Nach einer durchzechten Partynacht haben wir es trotzdem geschafft am nächsten
Morgen in Finnisch zu gehen...

Gestern sind wir mit der Pastorin zum Ice fishing... Gefangen hat von 30 Leuten
nur einer was...obwohl Dominik versucht hat durch Tricks seine
Wahrscheinlichkeit zu erhöhen...

Seht euch einfach die Fotos an...denn das Wetter war unbeschreiblich.

Heute Abend planen wir unsere Tour nach Lappland..

Wir wünschen euch eine schöne Woche


Grüße aus Finnland

 

Punk PartyAnkunft Ice FishingWetter Ice FishingLoch Bohrung Dominik erhöht die Wahrscheinlichkeit Finnland 2013

Finnland Sarah und mein Ice Loch Schlittenfahren Honkiniemi Park

 

Moi, mä olen kotoisin saksasta. - Hallo, ich bin Deutscher

05März2013

Wir haben nun unsere ersten beiden Studientage gemeistert. Das Englisch fällt uns mittlerweile leichter, jedoch haben wir heute den Kurs Finnisch besucht :)
Mika sun nimi on? Mun nimi on Dominik ja Josephin....


Auch einen Englischkurs hatten wir an den letzten beiden Tagen. Gut das Dominik und ich so spitze in Sprachen sind :)


Die Uni ist total modern und alles scheint ziemlich deutsch... bis auf dass die Menschen eine Sprache sprechen die wir nicht verstehen und die eine, die wir verstehen, deutlich besser beherrschen als die meisten von uns Deutschen.

Jedoch weiß ich seit gestern das Mensaessen in Rosenheim zu schätzen... Haare ist wie es scheint die Hauptzutat. Und das Beste ist: die Finnen trinken zu jeder Mahlzeit nur Milch, somit gibt es keinerlei Säfte oder ähnliches!


Da die Finnen auf Kostümpartys stehen werden wir am Mittwoch auf unsere Punkparty gehen. Und am Samstag werden wir Eisfischen... Dominik hat mich schon gefragt ob wir den dann zubereiten :) Ich denke nicht, dass ich mir darüber Gedanken machen muss...

Grüße an das warme Deutschland


P.s. Laut den Finnen ist es hier momentan warm...wir haben ca. -12 Grad...normal wäre jedoch -25 Grad. Ob man jetzt sagen kann dass wir Glück hatten, wissen wir nicht...denn Kalt ist es trotzdem.

Uni Seinäjoki Uni Seinäjoki Türkisch & Deutsch Wer ist der Wolf? Christian, Sarah & ich Village Exchange students Unsere Reisegruppe

Ensimmäinen päivä... - Unsere ersten Tage...

03März2013

Zwei Tage ist es nun schon her, als wir von Helsinki nach Seinäjoki gereist sind...

Es haben uns zwei Studenten vom Bahnhof abgeholt und zu unserem Appartment gebracht...und natürlich gleich auf die ersten Erasmus Party am Abend eingeladen :)

Im Appartment angekommen starteten wir erst einmal einen Rundgang durch die zwei großen Zimmer, Küche, Gang und die BEIDEN Bäder. Am liebsten wären wir am gleichen Tag wieder abgereist...denn Dreck hat hier, wie es schien, schon ein Eigenleben entwickelt. Bähhhh... Somit war Desinfektionsmittel das erste was wir aus dem Koffer auspackten...und der Dominik lernte putzen auf die harte Tour :) Ging ja schon mal gut los... Mittlerweile ist alles sauber und wir haben uns eingerichtet.

Auf der Erasmus Party am Abend haben wir die verschiedensten Leute kennengelernt...es sind ca. 10 Deutsche hier in Finnland, jedoch von anderen Nationalitäten (Türken, B elgier, Spanier, Italiener, Tschechen, Russen etc.) ähnlich viele. Das Englisch wird somit schon improvet...

Die Preise in Finnland sind teilweise nicht mit den Deutschen zu vergleichen...Die billigste Flasche Wein kostet gerade mal 7 Euro. (Unsere liebe Tanja wäre hier ziemlich arm dran)

Morgen um 12 Uhr startet dann der ersten Unitag. Wir sind gespannt was uns erwartet...

Einen schönen Sonntag euch allen

 

P.s. das Wetter hier ist doch NICHT wie in Deutschland... Schneestürme inkulsive

Wohnblöcke Studentenwohnheim Eingangsbereich Appartment Küche Bad Zugfahrt nach Seinäjoki  Zugfahrt nach Seinäjoki

Kolmesataa metriä rautatieasemalta? No ... - Dreihundert Meter zum Hauptbahnhof? Naja...

28Feb2013

Abflug München Helsinki von oben Ankunft am Hotel Ankunft am Hotel

Heute hat das Abenteuer Finnland für uns begonnen. 

Nachdem wir trotz Übergepack die Reise gestarte haben lief alles nach Plan...Wir sind gut in Helsinki angekommen und hatten während des Fluges von Oslo nach Helsinki sogar ausgewöhnlich viel Beinfreiheit...dank Notausgangsplatz :)

Was aufjedenfall noch erwähneswert ist: Ich haben während des Fluges nach Norwegen mehr rothaarige Menschen gesehen, als Steffi und ich während unseres gesamten Schottlandurlaubs ;)

Das Hotel haben wir nach längerem Fußmarsch auch erreicht...laut Reisebüro 300 Meter vom Bahnhof...papalapp...gefühlte 8 km (Josy)

Morgen gehts dann mit dem Zug weiter nach Seinäjoki...Bilder und Einträge folgen

Viele Grüße nach Deutschland

P.s. das Wetter hier ist auch nicht schlechter...

Bald geht es los

24Feb2013

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.